Die Grünen versuchen in den letzten Wochen alles nur erdenklich mögliche, um die Piratenpartei klein zu halten. Bei Infoständen werden Parolen skandiert, es gibt Arguliner gegen die Piratenpartei, etc

Ich könnte jetzt hergehen und ein "Warum nicht Grün wählen"-Pamphlet schreiben. Aber zum Einen wäre das langweilig (denn es ist wirklich einfach, wenn man mal einen Blick auf die bisherigen Regierungsbeteiligungen der Grünen wirft und auf die gebrochenen Wahlversprechen) und zum Anderen halte ich es da einfach mal mit Gandhi: Auge um Auge lässt die Welt nur erblinden.

Ihr solltet bei jeder Wahl wählen gehen. Und ihr solltet genau die Partei/Kandidaten wählen, die euren Vorstellungen, Zielen und Wünschen am ehesten entspricht!

Wenn ihr meint, dass die Grünen für euch die beste Partei sind, dann ist das wunderbar. Dann geht wählen und wählt die Grünen. Und wenn ihr glaubt, dass die FDP perfekt passt, dann wählt eben die FDP.
Von den Rechtsextremen/Extremistischen Parteien würde ich Abstand halten ... allerdindgs ist die Wahrscheinlichkeit sehr niedrig, dass ein Wähler Rechtsextremer Parteien mein Blog liest ;)

Aber: Schaut euch vor der Wahl genau an, ob die Partei auch wirklich eure Ziele vertritt! Informiert euch über die zur Wahl stehenden Parteien. Schaut ihre internen Prozesse an, informiert euch über frühere Regierungsbeteiligungen und Skandale. Überlegt euch, ob die Partei wirklich euren Wünschen entspricht. Und dann nehmt die Partei, die ihr am Besten findet.

Vermutlich passt keine Partei perfekt. Das ist normal. Aber irgendeine der vielen Parteien wird gut genug sein.

Lasst euch in eurer Wahl nicht durch "Taktik" beeinflussen. Es nützt nichts, wenn ihr am Ende zwar die Regierungspartei gewählt habt - aber diese nicht eure Politik vertritt. Nein, wählt einfach genau die Partei, die ihr haben wollt. Wenn alle das täten, wären die Wahlergebnisse deutlich anders als sie es heute sind - und sie wären vermutlich besser.

Und keine Angst: Eure Stimme ist nicht verloren. Egal wen ihr wählt, eure Stimme wird gezählt und eure Stimme wird bemerkt! Ob die Partei am Ende ins Parlament oder an die Regierung kommt ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass eure Ziele und eure Interessen gestärkt wurden. Und das werden sie mit jeder Stimme!

Also: Geht wählen. Und wählt nach Überzeugung, nicht Taktik.

Blog reactions

No reactions yet.

CC0 1.0 Universal
To the extent possible under law, Sebastian Nerz has waived all copyright and related or neighboring rights to this Work, Aus aktuellem Anlass: PIRATEN oder Grüne?.

Flattr
  1. Timothy Simms (nicht überprüft) on 6. März 2011 - 20:37

    "Ob die Partei am Ende ins Parlament oder an die Regierung kommt ist völlig egal."

    Nein. Das ist es nicht. Und das schreibe ich nicht einfach so, sondern aus der Erfahrung heraus in den 90ern einmal in einem kommunalen Parlament Opposition gewesen zu sein und aktuell in einem kommunalen Parlament als Mitglied der stärksten Fraktion mitgestalten zu können.

  2. Martin Sp. (nicht überprüft) on 7. März 2011 - 17:56

    Gerade bei Kommunalpolitik kann man mitgestalten, auch ohne im Gemeinde- oder Stadtrat zu sitzen. Und wenn man schon drin ist, dann erst recht, auch in der Opposition.

  3. tirsales on 6. März 2011 - 20:45

    Für Dich sind Personalfragen also wichtiger als inhaltliche Fragen?

    Ich persönlich finde meine politischen Überzeugungen wichtiger als Macht-Taktiken. Und ich finde die Gewissensfreiheit und die politischen Überzeugungen der Wähler wichtiger als die Macht-Taktiken der Parlamentsparteien. Aber dass muss jeder mit sich selbst ausmachen.

  4. rasputin (nicht überprüft) on 28. März 2011 - 3:21

    Schönes Gedankenspiel welches einem auch verdeutlicht, dass letzlich auch überhaupt die Beteiligung an sich zählt, schließlich gibt es ja auch überzeugte Nichtwähler. Von daher muss es einem auch nach der Wahl nicht bange werden, ob manches eine taktische Fehlentscheidung war...