Wer meine Tweets liest dem ist es sicher schon aufgefallen .. mir liegt der Zustand des Meeres sehr am Herzen. Wir sind einerseits als Spezies abhängig davon, dass das Ökosystem Meer funktioniert - als Nahrungslieferant, als CO2-Speicher und O2-Produzent (Algen!) - andererseits wissen wir noch sehr wenig über den Lebensraum Meer, wir sind aber fleißig dabei ihn zu vernichten. Als Drittes ist das Meer einfach faszinierend! Überdüngung und Überfischung sorgen aber dafür, dass einige Fischarten bereits beinahe ausgerottet sind (Haie beispielsweise sind als Spezies bedroht - und damit das gesamte komplexe Ökosystem), andere Arten könnten aussterben wenn sich nichts gravierendes ändert. Ganze Teilbereiche des Meeres sind bereits tot (Stichwort Korallenbleiche). Hier möchte ich aber nicht grundlegend reden - sondern nur auf einen Teilbereich eingehen ... die Bedrohung von Fischarten durch Überfischung.

Die Politik versagt hier leider wie in so vielen Bereichen: Fangquoten werden immer noch zu hoch ausgegeben und die Kontrollen sind unzureichend. Aber jeder Einzelne hat die Möglichkeit etwas zu ändern: Durch gezielten Einkauf bzw. Boykott.

Fisch schmeckt gut, Fisch ist gesund ... aber nicht jeden Fisch sollte man essen, nicht jede Firma unterstützen. Der WWF hat einen Ratgeber welche Fischarten aus welchen Regionen man ohne schlechtes Gewissen kaufen und verzehren kann. Ihr findet ihn unter www.wwf.de/fisch - gibts auch als Mini-PDF zum ausdrucken (zum falten oder einseitig). Aber nicht immer will man einen Ausdruck mitnehmen - deshalb gibts unter FischImHandy.de eine Handy-optimierte Version des Ratgebers.

Blog reactions

No reactions yet.

Flattr