Vorab: Dieser Blogeintrag ist 'Work in Progress' .. ich arbeite dran wenn ich dazu komme - Zeit ist Mangelware. Links sind schon da ;)

Brennende 'Deepwater Horizon' (Quelle: Wikipedia)Am 20. April 2010 gab es auf der Tiefsee-Ölbohrplattform 'Deepwater Horizon' eine Explosion - zwei Tage später versank die Plattform. Damit begann eine der größten Umweltkatastrophen aller Zeiten - deren Folgen noch nicht einmal in Ansätzen erkennbar sind. Gleichzeitig begannen diverse PR-Kampagnen .. der ganz normale Geschäftsalltag musste ja weitergehen, wenn BP ihren Jahresgewinn von 13,9 Milliaren US-$ halten will (übrigens ist BP das zweitgrößte nicht-staatliche Unternehmen der Welt).

Aber gehen wir mal ein ganz kleines bisschen in die jüngste Vergangenheit der Firma, bevor wir zur Deepwater kommen:

2005: In BP Texas City (Ölraffinerie) kommt es zu einer Explosion die 15 Menschen tötet. Ursache: Mangelhaftes Training, schlechte Sicherheitsstandards, veraltete (bekanntermaßen unsichere) Rückhaltebehälter..

2006: In Alaska (westlichen Prudhoe Bay) treten etwa 1.000.000 Liter Erdöl aus.. Ursache: Korrodierte Leitungen. BP versichert, dass sie alles mögliche getan hätten um die Leitungen instand zu halten - würde man ihnen auch glauben, wenn nicht 1999 bereits Mitarbeiter von Problemen berichtet hätten. Dass die US-Umweltbehörde seit 2001 von diesen Problemen Bescheid wusste, überrascht vermutlich nicht.

Daneben gibt es noch ein paar weitere Verurteilungen und einige Beteiligungen an 'umstrittenen' Projekten (wie der Baku–Tbilisi–Ceyhan pipeline oder Ölsand-Förderungen). Wer ein bisschen googled (oder auch nur die englische Wikipedia bemüht) wird einiges interessantes zu BP finden (bsp. dass BP nach EPA-Daten 1991 die meist-verschmutzende Firma in den USA war oder dass sie 2009 16.000.000 US-$ für polit. Kampagnen ausgegeben haben) .. Die Tochterfirmen und Eigentümer muss man sich dafür noch nicht einmal genauer ansehen.

Update: Übers Wochenende bin ich aus verschiedenen Grünen leider nicht dazu gekommen, ich pflege deshalb erstmal ein paar neue Links ein.

Mehr folgt später, fürs Erste müssen ein paar Links reichen:

Blog reactions

No reactions yet.
Tags:

Flattr