Gewalt gegen Polizisten - eine Frage

12. Februar 2010 - 15:00 |

Auf Spiegel online war am 12.02.2010 ein Artikel über Gewalt gegen Polizisten.

Ich verabscheue Gewalt und ich kann Gewalt gegen Polizisten nicht nachvollziehen.  In mir drin steckt immer noch das Ideal von "Die Polzei - dein Freund und Helfer" (als Ideal für beide Seiten wohlgemerkt!). Der Bürger muss sich auf seine Polizei verlassen können - und die Polizei darauf, dass die Bürger dies tun.

Aber: Eine Darstellung wie von der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), die auf "Polizei gegen den Bürger" herausläuft kann auf Dauer nicht funktionieren. Glaubt eigentlich irgend jemand, dass die Polizei weniger Probleme bekommt, wenn sie den Gegenüber als Feind sieht?

Der allgemeinen Polizeischelte (Polizeibeamte seien selbst Schuld) möchte ich mich hier nicht anschließen. Ich denke, dass die allermeisten Polizeibeamten ihren Job sehr gut machen - und sehr viel Aufopferung für das Gemeinwohl erbringen. Dafür verdienen sie unsere Dankbarkeit und Unterstützung. Und Gewalt gegen Polizisten ist ein Problem (die Statistiken sind da relativ eindeutig). Aber wir sollten anfangen die Ursache zu korrigieren - und nicht die Symptome! Polizeibeamte stärker zu bewaffnen nützt nichts - das endet in einer gegenseitigen Aufrüstungsspirale. Und wir sollten aufhören die Suche nach schwarzen Schafen in der Polizei zu tabuisieren - eine unabhängige Kontrollinstanz, wie von der Piratenpartei gefordert, könnte das Vertrauen der Bürger in ihre Polizei stärken und gleichzeitig deutlich machen, dass die meisten Polizisten eine wirklich gute Arbeit leisten (alle Polizisten mit denen ich bisher Kontakt hatte hinterließen bei mir einen ausgesprochen positiven Eindruck).

Statt neuer Waffen brauchen wir mehr Polizeibeamte (denn auch das wirkt Überlastungen vor), statt einer Verschärfung des Strafrechts eine Analyse WARUM es diese Probleme gibt.

Ja, wir müssen das Problem lösen ohne den Beamten neue Probleme mitzugeben - aber bitte auch ohne neue Feindbilder.

Blog reactions

No reactions yet.
Tags:

Flattr