Es ist soweit - Heribert Rech (CDU) und Ulrich Goll (FDP) haben sich geeinigt, dass wir (noch) mehr Überwachungskameras in Baden-Württemberg brauchen. Schulen, Bushaltestellen und Parkhäuser bräuchten mehr Schutz.

Eine Quelle ist beispielsweise der SWR.

Mehr Überwachungskameras? Was bringt das denn? London ist die Hauptstadt der Videoüberwachung - und dort kommt auf eintausend (1.000) Kameras ein gelöstes Verbrechen (Quelle). Das Geld für die Kameras ließe sich deutlich besser investieren - Bildung und Sozialarbeit verhindern Verbrechen effektiver, Polizei und Staatsanwaltschaft klären Verbrechen effektiver auf.

Aber vielleicht sollte man weiter denken - an INDECT. INDECT wird eine europaweite Verknüpfung kommunaler Überwachungskameras, biometrischer Datenbanken und automatisierter Auswertung sein .. In Verbindung mit dem ePass und dem massiven Kameraausbau wird das ein beängstigendes Szenario. Wie die Zeit so richtig schrieb: Ein automatischer Bevölkerungsscanner.

Ich weiß nicht wie ihr das seht .. aber ich finde nicht, dass eine Bushaltestelle mehr wert ist als die Freiheit der Gesamtbevölkerung.

--edit: Überwachung beeinflusst das Verhalten - ein alter Witz. Interessante Quellen dazu sind beispielsweise hier oder hier.

Blog reactions

No reactions yet.

Flattr