Unfähige Umweltpolitik - ein Aufschrei

16. Dezember 2009 - 12:12 |

Irgendwie regt es mich auf - die Unfähigkeit der Politiker und der Industrie in der Umwelt- und Klimapolitik.

Die Industrie sorgt sich um jeden Cent eines hypothetischen Gewinns (potentielle Vorteile durch langfristige Investitionen in Zukunftstechnologien werden schnell vergessen) und die Politiker scheren sich nur darum, dass sie auf keinen Fall mehr zusagen als der Nebenmann - und die Wahlkampfspenden der Fischfangindustrie, der Erdölfirmen und wer da auch sonst noch beteiligt ist bitteschön erhalten bleiben.

Liebe Politik, liebe Firmen - wenn ihr weiter so macht, gibt es in 50 Jahren keinen Markt mehr, auf dem ihr verkaufen könnt, keine Fische zum fangen und erst Recht keine politischen Ämter in die ihr noch gewählt werden könntet. Einzig die Klimaanlagenhersteller mag die aktuelle Handlungslosigkeit freuen (und ja, das war ironisch).

In aller Deutlichkeit: Das "nach mir die Sintflut" und "morgen Kinder, morgen kümmern wir uns drum" kotzt mich an. Ab und zu gibt es Dinge, die man JETZT tun muss. Wir haben nur eine Erde - und wir sind abhängig von ihr, nicht andersrum.

Ja morg'n, morg'n, fang' ich ein neues Leben an!
Und wenn net morg'n, morg'n, dann übermorg'n, morg'n
oder zumindest irgendwann
fang i wieder ein neies Leben an!
...
Ja morg'n, morg'n, fang' ich ein neues Leben an!
Ganz sicher morg'n, morg'n, net übermorg'n, morg'n
oder vielleicht erst irgendwann,
suach i mia an, der ned nua sauf'n kann!

EAV: Morg'n, Morg'n - oder bei Youtube

Blog reactions

No reactions yet.
Tags:

Flattr