Sehr geehrte Damen und Herren,

über einen Bekannten habe ich erfahren, dass die Piratenpartei Deutschland nicht für ein Parteienprofil bei Xing zugelassen werden soll. Wieso nicht?

Die Piratenpartei ist eine demokratische, vom Bundeswahlleiter anerkannte Partei, die sich u.A. für die Belange der Internetbenutzer - also gerade der Zielgruppe von Xing - einsetzt. Darüber hinaus ist sie durch den MdB Tauss im Bundestag vertreten, die am schnellsten wachsende Partei Deutschlands (mittlerweile deutlich über 5.000 Mitglieder, bei diesem Tempo demnächst die größte Kleinpartei!) mit den besten Umfragewerten unter den Kleinparteien (vgl. http://www.bei-der-wahl-am.de/bundestagswahl-aktuelle-umfrage-prognose/ ).

Ich möchte Sie bitten, Ihre Entscheidung bezüglich der Zulassung der Piratenpartei noch einmal zu überdenken - Demokratie lebt immer auch von Fairness, und es ist im höchsten Maße unfair, nur ausgewählte Parteien für Profile zuzulassen (oder die Anforderungen zur Zulassung von Parteien mehrfach zu ändern).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Nerz

--

Update: Selbstverständlich darf der Text auch von Anderen in Ihren Emails an Xing verwendet werden!

Xing behauptet jetzt, ein vollständiges Profil für die Bundestagswahl zu haben ... Sehr interessant, was vollständig heißt.

Update2: Natürlich darf Xing selbst entscheiden, wen sie in ihrem privaten Bereich zulassen. Aber: Wie auf Boomels Blog geschrieben mehrfach die Bedingungen anzupassen nur um die Piraten auszuschließen ist nicht sehr demokratisch ;)

 

Update2: Xing gibt den Piraten nun doch ein Profil!

Blog reactions

No reactions yet.

Flattr